Programm für Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte

Der wirtschaftliche Druck führt zu einem permanenten Wandel im Bereich der Pflege in den Krankenhäusern und in den Praxen. Dieser Wandel hat aber auch positive Seiten: So ist zu erwarten, dass eine zunehmende Qualifizierung im Bereich der Assistenzberufe zu einer Verschiebung von derzeit noch ärztlichen Aufgaben in den nicht-ärztlichen Bereich – in Ihren Bereich – fallen werden. Die DGU versucht, diesem Wandel Rechnung zu tragen und hat eine Weiterbildung „Urologische Kontinenztherapie“ aufgelegt. Erste Kurse sind sehr erfolgreich durchgeführt worden.

Weitere pflegerische Themen sind Delegation ärztlicher Tätigkeiten, Management von Blasenkathetern, Assistenten für urologische Kontinenztherapie, Nüchternheit und Darmvorbereitung, DRG Relevanz der Pflegedokumentation.

Übergeordnete Beiträge befassen sich mit Fehlermanagement und Kommunikation mit schwierigen Patienten. Medizinische Schwerpunkte des Programms sind operative Behandlung der BPH, PSA, Prostata MRT, Rezidivprophylaxe beim Harnblasenkarzinom, Urothelkarzinom des oberen Harntrakts, Urodynamik, zufällig entdeckte Nierensteine, neue Medikamente bei Prostatakarzinom, Uro-Tuberkulose und Nykturie.

Im Rahmen des Pflegekongress verleiht die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. jährlich den Wolfgang-Knipper-Preis als Ausdruck der besonderen Bedeutung der Zusammenarbeit mit den Urologischen Pflege- und Assistenzberufen. Dieser Preis für besondere Verdienste in der Fort- und Weiterbildung wird in Erinnerung an den Hamburger Urologen Prof. Dr Knipper verliehen.

Programm zum Download

Programm.pdf (2,3 MiB)
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite verwenden, stimmen Sie der Verwendung zu. Weiterlesen …